Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

 

um etwaigen Unsicherheiten abzuhelfen, teile ich Ihnen mit, dass ein verabredeter Termin unter den folgenden Voraussetzungen stattfinden kann:

 

-      Sie sind gesund, haben also keine ansteckenden Erkrankungen;

 

sie leiden nicht unter Problemen der Atemwege mit oder ohne Fieber

 

-      Sie halten die Hygienemaßnahmen ein, die ich weiter unten für Sie aufführe

 

-      Sie benutzen eine Atemmaske / Gesichtsschutz.

 

Bitte besorgen Sie sich deshalb unbedingt einen Atemschutz und bringen ihn mit. Sollten Sie trotz Ihrer Bemühungen keinen finden, können Sie bei mir einen gegen Gebühr erhalten. Bitte haben Sie auch dafür Verständnis, dass ich die Anschaffungs-Kosten dafür nicht übernehmen kann.

 

Haben Sie bitte Verständnis für diese Maßnahmen, insbesondere unter den gegenwärtigen Umständen. Wir haben ja nicht nur das Infektionsrisiko mit dem Corona-Virus, sondern auch je nach Jahreszeit die üblichen Grippe-Phasen.

 
 

Wenn Sie unspezifische Allgemeinsymptome oder akute Atembeschwerden jeder Schwere haben (mit oder ohne Fieber, Husten, Halsschmerzen, Rachenbeschwerden etc.)

 

oder  Sie in den letzten 14 Tagen vor Erkrankungsbeginn in internationalen Risikogebieten nach RKI-Definition (RKI = Robert-Koch-Institut) oder in besonders betroffenen Gebieten in Deutschland waren

 

ODER  wenn Sie bis 14 Tage vor Erkrankungsbeginn Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall hatten, gelten Sie als Coronavirus-Verdachtsfall. Aufgrund der in diesem Fall nötigen besonderen Vorsichtsmaßnahmen bitte ich Sie, meine Praxis nicht zu betreten, sondern sich telefonisch/per E-Mail bei mir zu melden. Wir können in einem solchen Fall besprechen, wie wir trotzdem die Therapie durchführen können.

 

Melden Sie sich in diesen obengenannten Fällen unbedingt beim kassenärztlichen Notdienst

 

unter     116 117     , um die Abklärung Ihrer Symptome zu besprechen

 

und dem örtlich zuständigen Gesundheitsamt !

 

Danke!                 Mit freundlichen Grüßen,

 

Madeleine Hemmerde

 

Einzuhaltende Hygienemaßnahmen

 

Zur Vermeidung von Virusinfektionen verzichte ich auf das Händeschütteln.

 

Bitte setzen Sie Ihre Atemmaske vor dem Betreten des Hauses auf und

 

waschen sich nach Betreten der Praxis zu allererst Ihre Hände gründlich mind. 30 Sekunden (über dem Waschbecken hängt eine Uhr mit Sekundenzeiger) mit Seife aus dem Seifenspender; nehmen Sie Ihre Ringe vorher ab oder besser: Tragen Sie erst gar keine in Zeiten erhöhter Infektionsgefahr (nicht nur Corona!), da sich unter den Ringen Krankheitserreger wegen des warm-feuchten Klimas gerne aufhalten. Benutzen Sie zum Abtrocknen Ihrer Hände die Papierhandtücher, die Sie in den Treteimer werfen. Reiben Sie Ihre Hände gründlich mit Desinfektionsmittel ein.

 

Vielen Dank für Ihre Mitwirkung.